Hier findet Ihr einige Inhalte zu verschiedenen Veranstaltungen. Mehr dazu auf der Homepage des Nationalparks.

Gipfeltour

Vom Erbeskopfgipfel geht es zu den Naturwaldparzellen Gottlob und Springenkopf. Die zeigen schon jetzt, wie es in weiten Bereichen des Nationalparks einmal aussehen wird. Vorbei am Langbruch, einem typischen Hangmoor, führt der Weg zum höchsten Punkt des Nationalparks mit herrlichem Ausblick von der Aussichtsplattform „Windklang“. Eine eher gemächliche Wanderung zu den Hot-Spots des Naturschutzes.

Die ersten Schritte ins Neue Jahr

Begleiten Sie uns auf der ersten Wanderung durch den Nationalpark. Damit ist Ihnen ein fitter Start in das Jahr garantiert. Lassen Sie sich vom eisigen Wind erfrischen und wandern Sie ihren alten Frust einfach ab.Kräftigen Sie sich für´s neue Jahr. Atmen Sie den Silvester-Kater oder auch den Vorjahrsfrust einfach weg. Voraussetzung: keine. Das Angebot ist offen für alle Altersklassen und auch für Menschen mit Einschränkungen

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angaben des gewünschten Termins/Treffpunkts in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Voraussetzung: keine. Das Angebot ist offen für alle Altersklassen und auch für Menschen mit Einschränkungen, die Route kann angepasst werden, da Voranmeldung vorliegt.

Keltentour

Trittsicher sollte man sein, wenn man sich auf macht, das Netz der Wege und Pfade am sogenannten „Hunnenring“ zu erkunden. Die imposanten Reste eines Ringwalles aus keltischer Zeit und die Felsformationen ringsum trotzen seit jeher dem forstlichen Zugriff, Totholz – voller Leben – prägt folglich das Bild.

Die Kultur-Tour durch die Natur – steil bergauf über Stock und Stein.

Dauer 2,5-3 Stunden, teilweise steile Teilstrecken, überwiegend auf Pfaden

Felsentour

Der Hexentanzplatz an der Wildenburg, die Quarzitrücken der Mörschieder Burr oder die Rosselhalden am Abhang zum Idarbach können die Ziele sein, die im östlichen Zipfel des Nationalparks angesteuert werden. Die Tour will wohl überlegt sein, dann bleibt noch Zeit und Kraft für einen Besuch im Wildfreigehege mit dem Wildkatzenzentrum oder vielleicht doch nur für einen gemütlichen Kaffee am Fuß des Burgturmes.

Dauer 2,5-3 Stunden, teilweise steile Teilstrecken, überwiegend auf Pfaden

Junior-Wildkatzen-Tour

Ein Nationalpark entsteht: Das ist doch ein Kinderspiel! Zumindest auf dieser kurzen, kindgerechten Wanderung nähern sich die Teilnehmenden auf spielerische Art und Weise dem Thema Nationalpark. IM Wald ist die scheue Wildkatze, die viel Ruhe braucht, nicht zu entdecken. Auf dieser Tour besteht aber die Möglichkeit anschließend das angrenzende Wildfreigehege zu besuchen.

Dauer 1-1,5 Stunden, eben, kinderwagentauglich Der Besuch des Wildfreigeheges Wildenburg ist eintrittspflichtig und ohne Führung.

Tieren auf den Fersen: Spurensuche im Nationalpark

Wollten Sie schon immer mal wissen, wer Sie auf Ihrem Spaziergang durch den Wald begleitet und wahrscheinlich sogar beobachtet, riecht oder erahnt? Wo sind die Mäuse im Winter? Hat die Wildkatze ihre Spuren hinterlassen? Finden Sie es bei unserer Spurensuche durch den Nationalpark heraus.

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angabe des gewünschten Termins in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Wegstecke: Beschwerlichkeit von der Wintersituation abhängiger Normalbedingungen leicht und für Kinder geeignet

Standby: Tiere im Energiesparmodus

Kein Schwein mehr zu sehen? Wo sind denn die ganzen Tiere hin? Schläft der Siebenschläfer tatsächlich sieben Monate und schläft er überhaupt wirklich? Welche Tiere halten noch Winterschlaf und wer ruht sich für die kommende Jagdsaison aus? Erleben Sie mehr über Trittsiegel, Fraßspuren und Überlebensstrategien im Rudel oder doch lieber alleine.

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angabe des gewünschten Termins in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Kosten: 10,- € pro Person (Kinder bis 14 Jahre kostenlos)

Wegstrecke: mittelschwer Für Kinder geeignet

Nackte Bäume zum Anfassen

Gar nicht mal so einfach die nackten Bäume im Winter voneinander zu unterscheiden. Hier lernen Sie mit all Ihren Sinnen die Baumarten auch im Winter zu benennen. Spitzen Sie Ihre Sinne. Sehen, fühlen und tasten Sie die Vielfalt unseres Waldes: selbst im Winter!

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angabe des gewünschten Termins in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Kosten: 10,- € pro Person (Kinder bis 14 Jahre kostenlos)

Wegstrecke: leicht, Für Kinder geeignet

Wettlauf Licht: Wer macht das Rennen?

Wer ist der schnellste, wenn es um das Wachstum und die meisten Sonnenstrahlen geht? Das Wettwachsen um die meisten Sonnenstrahlen hat begonnen. Wie die Siegerehrung aussieht und wer auf welchem Platz landet erfahren Sie auf dieser Tour rund um die Waldschichten am Ochsenbruch. Erleben Sie einen Wettkampf von alt und jung. Oder profitieren Sie doch von einander?

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angabe des gewünschten Termins in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Kosten: 10,- € pro Person (Kinder bis 14 Jahre kostenlos)

Wegstrecke: Mittelschwer, für Kinder geeignet

Froschkonzert: wer quakt denn da?

Tauchen Sie in die Welt der Amphibien ein. Belauschen Sie unsere heimischen Opernsänger. Hören Sie die Stimmakrobaten aus dem Teich. Doch hören Sie nicht nur, sondern schauen Sie mal genau hin. Wer weiß vielleicht ist ein Prinz für sie dabei?

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angabe des gewünschten Termins in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Kosten: 10,- € pro Person (Kinder bis 14 Jahre kostenlos)

Wegstrecke: Mittelschwer, für Kinder geeignet

Die Suche nach dem Osterei: Geocaching im Nationalpark

Oh Schreck! Die Ostereier sind weg! Helft dem kleinen Osterhasen, seine bunten Eier wiederzufinden. Noch nie war es so schwer, die versteckten Ostereier wiederzufinden, selbst der Osterhase ist verzweifelt. Doch wir helfen mit Hight-Tech: Geocaching. Ostereier mithilfe von GPS-Geräten. Familien herzlichst willkommen.

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angabe des gewünschten Termins in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Kosten: 10,- € pro Person (Kinder bis 14 Jahre kostenlos)

Für Kinder in Begleitung von Erwachsenen

Goldener Hochwald: Der Frühling fängt an zu glänzen

Psst! Hören Sie mal. Das Hochwaldgold Narzisse läutet den Frühling ein. Von Mythen bis hin zur Medizin und Heilkunst, gibt es viel Wissenswertes über die Narzisse zu erzählen. Erfahren Sie mehr über diese und andere sagenumwogenen Pflanzen und Kräuter.

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angabe des gewünschten Termins in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Kosten: 10,- € pro Person (Kinder bis 14 Jahre kostenlos)

Wegstrecke: Leicht, für Kinder geeignet

Inseltour

Rodungsinseln sind die in große Waldgebiete eingestreuten kleinen Siedlungsbereiche mit den sie umgebenden Wiesen und Weiden. Die Natur dieser Lichtungen, die Geschichte ihrer Dörfer und die Geschichten um ihre Menschen sind Thema dieser Wanderung, an der auch mit Rollstuhl und Kinderwagen teilgenommen werden kann. Hier blüht auf den Wiesen die Arnika.

Dienstags 14.00 Uhr (1. April bis 31. Oktober)

Dauer: 1-2 Stunden, überwiegend ebene Teilstrecken

Waldtour

Eine besinnliche Begegnung mit dem Wald im stillen Westen des Nationalparks. Nicht um spektakuläre Felsen und Moore geht’s bei dieser Wanderung, das Auge wird vielmehr auf die kleinen, wertvollen und wichtigen „Perlen“ des Nationalparks gelenkt.

„Natur pur“ heißt´s auf dieser Tour!

Donnerstags 14.00 Uhr (1. April bis 1. November)

Dauer 2,5-3 Stunden, mäßig steile Teilstrecken, teilweise auf Pfaden

Grenztour

Ein spannender Grenzgang zwischen Nutzung und Schutz, zwischen Niederwald und Hochwald, Jungwuchs und Zerfall, Nadelholz und Laubwald, Moor und Fels… zwischen Pro und Contra!

Die Tour für sportliche Waldinteressierte. Diskussion erwünscht! Bitte Trinkbecher mitbringen für den erfrischenden Schluck aus dem Sauerbrunnen.

Mittwochs 14.00 Uhr (1. April bis 31. Oktober)

Dauer 2,5-3 Stunden, mäßig steile Teilstrecken, teilweise auf Pfaden

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Starten Sie zwitschernd in den Tag und horchen Sie den Vögeln zu, wie sie den Tag anstimmen/ankündigen. Lauschen Sie den frühen Frühaufstehern und den verschlafenen Langschläfern und finden Sie heraus, wer mit Ihnen um Ihre morgendliche Uhrzeit aufsteht. (Material: Vogeluhr)

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angabe des gewünschten Termins in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Kosten: 10,- € pro Person (Kinder bis 14 Jahre kostenlos)

Wegestrecke: Leicht bis Mittelschwer, für Kinder geeignet

Quelle des Lebens: Wasser im Nationalpark

Wasser gilt als Quelle des Lebens. Doch wo kommt der Bach her? Wo fließt er hin? Entdecken Sie das vielfältige Ökosystem Bach mit seinen ganz eigenen Kulturen. Erleben Sie die Adern des Waldes mit seinen Bewohnern aus einem anderen Blickwinkel.

(Anmelden erforderlich! Anmeldungen bitte unter poststelle@nlphh.de mit Angabe des gewünschten Termins in der Betreffzeile. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 06131/884152-0 anmelden)

Kosten: 10,- € pro Person (Kinder bis 14 Jahre kostenlos)

Wegstrecke: Leichtfür Kinder geeignet