Month: Februar 2016

Prolog im Himmel (Faust)

Raphael:

Die Sonne tönt, nach alter Weise,
In Brudersphären Wettgesang,
Und ihre vorgeschriebne Reise
Vollendet sie mit Donnergang.
Ihr Anblick gibt den Engeln Stärke,
Wenn keiner sie ergründen mag;
die unbegreiflich hohen Werke
Sind herrlich wie am ersten Tag.

Gabriel:

Und schnell und unbegreiflich schnelle
Dreht sich umher der Erde Pracht;
Es wechselt Paradieseshelle
Mit tiefer, schauervoller Nacht.
Es schäumt das Meer in breiten Flüssen
Am tiefen Grund der Felsen auf,
Und Fels und Meer wird fortgerissen
Im ewig schnellem Sphärenlauf.

Michael:

Und Stürme brausen um die Wette
Vom Meer aufs Land, vom Land aufs Meer,
und bilden wütend eine Kette
Der tiefsten Wirkung rings umher.
Da flammt ein blitzendes Verheeren
Dem Pfade vor des Donnerschlags.
Doch deine Boten, Herr, verehren
Das sanfte Wandeln deines Tags.

Zu drei:

Der Anblick gibt den Engeln Stärke,
Da keiner dich ergründen mag,
Und alle deine hohen Werke
Sind herrlich wie am ersten Tag.

baumwipfelpfad_saarschleife_1920-800_nationalpark_hunsrueck_hochwald

Baumwipfelpfad Orscholz

Viele werden sich nun fragen, was hat der Baumwipfelpfad Orscholz mit dem Nationalpark zu tun? Ab und an berichten wir hier über Themen die nicht direkt auf dem Gebiet des Nationalparks liegen. Wenn es etwas mit dem Saarland, der Natur und nachhaltigen Tourismus zu tun hat passt das sicher. Im Sommer 2016 soll im Waldstück oberhalb der Saarschleife im heilklimatischen Kurort Orscholz ein Baumwipfelpfad eröffnet werden.

Read More